Ablauf der Therapie

Hier finden Sie einen kurzen Abriss über die Teilstücke einer ambulanten Psychotherapie. Eine umfassende Darstellung des gesamten Ablaufes, einschließlich Ratschlägen für Patienten, finden Sie auch auf der Seite therapie.de

Erstgespräch

Im Erstgespräch haben Sie die Gelegenheit, Ihren Therapeuten kennen zu lernen, einen Eindruck von der Praxis und ein Gefühl für die Arbeitsweise zu bekommen. Eine Sitzung dauert in der Regel 50 Minuten. Bitte bringen Sie alle erforderlichen Unterlagen mit, einschließlich des ausgefüllten Anmeldebogens zum Erstgespräch.

Wenn die Chemie stimmt und Sie sich dafür entscheiden, stellen wir gemeinsam den Antrag auf Kostenübernahme für den nächsten Schritt: 

Probatorik

Am Anfang einer Therapie stehen die sogenannten probatorischen Sitzungen. Dies sind bis zu vier Sitzungen, in denen Therapeut und Patient Zeit bekommen, die Zusammenarbeit zu erproben. Für Sie ist die wichtigste Frage in dieser Zeit: "Fühle ich mich hier wohl?", "Fühle ich mich verstanden?" und ganz allgemein "Fühle ich mich gut aufgehoben?"

Für mich als Therapeutin dienen diese Sitzungen dazu, mehr über Ihre Schwierigkeiten zu erfahren, sodass ich einen Behandlungsplan erstellen kann. Dieser Plan ist einerseits Teil des Antrags für die Kostenübernahme der Behandlung, vor allem aber wird er unser roter Faden sein, um zielgerichtet und möglichst konkret in den dritten und längsten Teil starten zu können, die Behandlung.

Behandlung

Eine sogenannte Kurzzeit-Psychotherapie dauert 24 Sitzungen, eine Langzeittherapie bis zu 60. Wenn eine Therapie Erfolge zeigt und gleichzeitig weiterer Bedarf besteht, sind auch Verlängerungen möglich und durchaus üblich, bis zu maximal 80 Stunden. 

Inhaltlich ist jede Therapie sehr individuell. Sie richtet sich nach einer Vielzahl von Faktoren, wie Ihrer Erkrankung, Ihren weiteren Belastungsfaktoren in Beruf oder Familie und den Lösungswegen, die Ihnen zur Verfügung stehen.

Den Rahmen für alle Behandlungen geben dabei das Therapieverfahren und die Grundhaltung eines Therapeuten.